>
Beim Waschtag arbeiteten Alt und Jung zusammen.
Selbst die Kleinsten packten beim Waschtag selbst mit an.
Die Waschfrauen gingen am Aktionstag nicht nur der Arbeit nach, sondern sie tanzten auch ausgelassen.
Bei der eintägigen Kreativaktion konnte ein Stück Marburger Alltags- und Flussgeschichte erlebt werden.
Zufriedene Gesichter: Für die Organisator*innen war der Waschtag an der Lahn ein voller Erfolg.

Historischer Alltag am „Biegen“
„Waschtag an der Lahn“ erinnert an Marburgs Flussgeschichte

Der Name Biegenviertel geht auf die Flussbiegung und die feuchten Lahnwiesen zurück. Daran wurde am 11. September 2022 von 14 bis 17 Uhr in einer Kreativaktion unter dem Motto „Ein Waschtag an der Lahn“ erinnert. Der Verein „Alles im Biegen“ wollte damit die Marburger Fluss- und Alltagsgeschichte wieder aufleben lassen, aber ebenso auch Stadtgeschichte, -gegenwart und -zukunft.

Bei Hochwasser trat die Lahn früher ungehindert über die Ufer und überschwemmte die weiten Wiesen vor der Stadt. Bei normalem Wasserstand herrschte vielfältiges Treiben am Fluss: neben Lohgerbern, Müllern und Fährleuten gab es am „Biegen“ auch Fischer, Seiler und insbesondere Waschfrauen, die hier ihrer Arbeit nachgingen - und Flussbadeanstalten.

Der Aktionstag des Vereins „Alles im Biegen“ sollte ein Stück Lebens- und Arbeitswelt in Erinnerung rufen: „Wir waschen nach alter Art und freuen uns auf Unterstützung beim gemeinsamen Wringen, Schlagen, Bleichen, Aufhängen, Falten, Legen und Wegtragen", so die Organisator*innen. 

Begleitet wurde der Verein vom Team des Fast Forward Theatre, das die Waschfrauen-Arbeit mit improvisierten Theaterszenen zu möglichen Geschichten, Gesprächen und Erlebnissen der Marburger Waschfrauen künstlerisch in Szene setzte.

Fotos vom Geschehen werden nachfolgend in einer Ausstellung gezeigt.

Weitere Informationen folgen.

 

Gefördert durch:
Projektträger*in
Veranstaltungsort
Lahnwiesen vor der Sophie-von-Brabant-Schule
Uferstraße
35037 Marburg
Google Maps
Downloads

Lahn

Mitmachen

Leben am Fluss

Waschen

Theater

© Januar 2022 - marburg800