>
Die Biegenstraße wird am 3. Oktober zur Kulturmeile und bietet ein buntes Programm für Groß und Klein. (Foto: Georg Kronenberg)
Zwischen Wolffstraße bis zur Savignystraße können Besucher*innen Kultur mit allen Sinnen erleben. (Foto: Georg Kronenberg)
Die Kulturmeile bietet unter anderem Poetry Slam, Filmvorführungen, Märchen, Musik und Kulinarik aus aller Welt. (Foto: Georg Kronenberg)

Fest am 2. und 3. Oktober auf Biegenstraße
Tag der kulturellen Vielfalt

Der Tag der kulturellen Vielfalt am 3. Oktober gehört fest zum Marburger Veranstaltungskalender. Zum Stadtjubiläum wird das Begegnungsfest noch einmal größer, beginnt in Teilen schon am Vorabend, und auch auf der Straße vor der Kulturmeile darf gefeiert werden. 

Die Stadt Marburg, der Ausländerbeirat und das Kulturzentrum KFZ freuen sich darauf, gemeinsam mit dem Kunstmuseum, dem Kunstverein, den Kinos sowie mit über 40 Vereinen und Initiativen unter dem Motto „Kunst, Kino und Konzerte an der Kulturmeile“ in die Biegenstraße einzuladen.  

Das Programm startet bereits am 2. Oktober mit einer Kurzfilm-Matinee zum Projekt der Künstler*innen von Sticky Frames im Cineplex - organisiert vom Kunstverein und den Kinos.
Ab 17 Uhr können sich die Besucher*innen am Sonntag auf eine Lesung und Diskussion im Erwin-Piscator-Haus mit dem Soziologen Aladin El-Mafaalani über „Das Integrationsparadox“ in der Zukunftsreihe „Marburg 800 weiter denken“ freuen. Im KFZ findet am Sonntag ab 20 Uhr die Jam Session der Sister Cities Band Marburg mit Künstler*innen aus den Partnerstädten statt, die in Marburg ein Stück kreieren und sich auf Publikum freuen.

Foto: Mirza Odabaşı

Zukunft der Integration

Für den 2. Oktober ab 17 Uhr hat das Stadtjubiläum zum Tag der kulturellen Vielfalt den Osnabrücker Soziologen Aladin El-Mafaalani (Bild) für die Zukunftsreihe „Marburg800 weiter denken“ gewonnen. Der Eintritt ist frei. Marburg800 lädt in Kooperation mit dem Kulturzentrum KFZ zu Video-Vortrag und anschließender Live-Diskussion ein. El-Mafaalani ist Inhaber des Lehrstuhls für Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft am Institut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien der Uni Osnabrück. Bekannt wurde er durch seine positive Diagnose „Das Integrationsparadox“. Im Anschluss an den Vortrag diskutieren im Erwin-Piscator-Haus (Biegenstraße) Sylvie Cloutier, Vorsitzende des Marburger Ausländerbeirats, Xiaotian Tang, Marburgs Integrationsbeauftragte sowie Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies mit dem per Video zugeschalteten Aladin El-Mafaalani. Die Moderation übernimmt Dr. Nkechi Madubuko, in Marburg aufgewachsen und Expertin in Fragen Integration, Rassismus und Erziehung. Die Veranstaltung soll auch digital übertragen werden.  
Erleben Sie Marburgs kulturelle Vielfalt hautnah und mit allen Sinnen am 3. Oktober an der Kulturmeile,
rund um das KFZ in der Biegenstraße.

Der 3. Oktober (Montag) startet um 11 Uhr dann mit der Feierstunde zum Tag der Deutschen Einheit mit der Partnerstadt Eisenach im Erwin-Piscator-Haus. Im Anschluss daran beginnt um 13 Uhr das große Straßenfest, das Vereine und Initiativen nutzen, um sich den Marburger*innen an bunten Info- und Aktionsständen vorzustellen und ins Gespräch zu kommen. Eintritt: frei. Auf der gesperrten Biegenstraße erwartet die Gäste eine offene Bühne von Marburger Akteur*innen und ein vielfältiges Programm. Ein Höhepunkt: Für die ersten 800 Besucher*innen gibt es 800 Jubiläumsgeschenke.

Im Kunstmuseum sind Kurzführungen in verschiedenen Sprachen im Angebot. Der Kunstverein trägt einen Poetry Slam mit Dominique Macri und eine Performance mit Studierenden des Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft der Uni Gießen bei. Auf der Bühne im Tiefhof des KFZ dürfen die Besucher*innen auf einen Auftritt der Sister Cities Band Marburg, auf die Interkulturelle Bühne und auf die mehrsprachige Lesung „Von Väterchen Frost bis tausendundeine Nacht - Märchen und Geschichten aus der ganzen Welt” in Kooperation mit der Richtsberg-Gesamtschule gespannt sein. Auf der Biegenstraße findet ein Speeddating „KulturBabbeln“ mit dem Ausländerbeirat statt.

Ebenfalls gesorgt wird für ein buntes Kinderprogramm. Zudem gilt es, die kulinarische Vielfalt zu entdecken. Am Abend nach Ende des Festes werden ab 19.30 Uhr im Kino Sondervorführungen zum Tag der kulturellen Vielfalt gezeigt.

Das Kunstmuseum veranstaltet am 3. Oktober die "Kunstpause International".
In 20-30 Minuten werden ausgewählte Kunstwerke der Sammlung in verschiedenen Sprachen vorgestellt.
(Grafik: Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Philipps-Universität Marburg)   

 

Gefördert durch:
Mit Unterstützung von:
Projektträger*in
Kulturladen KFZ, Universitätsstadt Marburg, Ausländerbeirat der Universitätsstadt Marburg, Kunstmuseum, Marburger Kunstverein, Marburger Filmbetriebe Cineplex und Capitol
Veranstaltungsort
Erwin-Piscator-Haus und
Biegenstraße
35037 Marburg
Google Maps
Kulturladen KFZ, Universitätsstadt Marburg, Ausländerbeirat der Universitätsstadt Marburg, Kunstmuseum, Marburger Kunstverein, Marburger Filmbetriebe Cineplex und Capitol

Open Air

Kunst

Kultur

Straßenfest

kostenlos

Musik

© Januar 2022 - marburg800