>
Der Flyer der USK Mittelhessen verspricht ein vielfältiges Programm zum Stadtjubiläum.
Eine kleine Ausstellung der Urban Sketchers Mittelhessen nach einem Spaziergang durch die Stadt Marburg zeigt Organisatorin Stephanie Nickel, die selbst Urban Sketcherin ist.
Der Firmaneiplatz an der Elisabethkirche von Martin Kleemann in einer Regenpause auf Papier gebracht
Martin Kleemanns gezeichneter Blick über den Fluss Lahn von Weidenhausen aus gesehen.
Die USK Mittelhessen veranstalten während Marburg800 zahlreiche Workshops. Tickets können ab sofort online erworben werden.

Alle sind zum Mitmachen willkommen
Urban Sketcher: Stadt mit Pinsel und Farbe festhalten

Macht mit: Werdet zum Stadtjubiläum Teil der Urban Sketchers. Als "zeichnende Reporter" dokumentieren die Urban Sketchers Mittelhessen Städte und Lebensalltag drinnen und draußen mit Stiften, Pinseln und digital ihren Alltag. Während des Stadtjubiläums Marburg800 laden die Urban Sketchers Mittelhessen von März bis Oktober 2022 zu Workshops, Sketchwalks (=Spaziergänge mit "Zeichen"pausen) ein. Am Ende des Jubiläumsjahres sind eine Ausstellung und eine Publikation mit den Marburger Skizzen geplant. 

Die Urban Sketchers Mittelhessen sind: "ein Zusammenschluss von Leuten, die gerne an tollen bis ungewöhnlichen Orten in Mittelhessen gemeinsam zeichnen".  Sie sprechen damit Menschen an, die sich gerne mit anderen zum gemeinsamen Zeichnen treffen möchten. Sketching steht für Skizzen anfertigen. Skizzieren, was die Zeichner*innen sehen, hören, erleben. Urban steht für den Ort, wo man zeichnet - meist im bebauten Raum drinnen und draußen. Urban Sketching ist zusammengefasst: Skizzieren, was die Zeichner*innen drinnen oder draußen in dem Moment des Zeichnens erleben.

Die Münsteranerin Gabi Terwolbeck zeigt ihre gezeichnete Hommage auf die Stadt Marburg

Die Kreativen machen Skizzen in ihren Sketchbooks (=ihren Zeichenbüchern) schwarz oder farbig, gezeichnet mit Bleistift, Fineliner, Tusche, Füller, Filzstift, Wasserfarbe, Aquarellfarbe oder digital auf einem Zeichentablet. Ihre Skizzen werden nach Fertigstellung oft fotografiert und in den Sozialen Medien wie auf Instagram gezeigt. Dafür verwenden die Sketcher die Hashtags #uskmittelhessen #uskmarburg und #marburg800usk. Schon seit Beginn der Jubiläumsvorbereitungen gibt es eine Kooperation des Jubiläumsbüros Marburg800 mit den Urban Sketchers Mittelhessen. Mehr über die Urban Sketchers Mittelhessen erfahren Sie auch auf den Social-Media-Kanälen der Urban Sketchers Mittelhessen (https://www.instagram.com/uskmittelhessen) und auch bei Stadtjubiläum Marburg800 (https://www.instagram.com/marburg800). 

Jeder ist Willkommen Mitzumachen 

"Für Urban Sketching muss man kein Künstler sein. Jeder zeichnet mit seinen Mitteln und seinen Möglichkeiten," so die Urban Sketchers Mittelhessen. Jeder ist Willkommen bei einem Treffen der Urban Sketchers Mittelhessen dabei zu sein. Die Urban Sketchers Mittelhessen sind Teil eines Netzwerkes, welches weltweit seit 2007 besteht. Dabei folgen alle Urban Sketcher einem Manifest, in dem sie sich journalistischen Grundsätzen und der Authentizität ihrer kreativen Werke verschrieben haben. Über dieses Netzwerk finden auch Reisende in Mittelhessen oder Neu-Bürger*innen heraus, ob es in ihrem Urlaubsort oder in ihrem neuen Wohnort eine Urban Sketchers Gruppe gibt. An einem Sketchwalk der Urban Sketchers Mittelhessen können alle Menschen teilnehmen, die sich gerade in der Region aufhalten. So wie Gabi Terwolbeck aus Münster (siehe Foto).

 

Folgende Termine sind in Planung

Afterworkshop-Programm am 21. und 22. Mai mit Zeichenspaziergang, Vernissage und einem Eat-Drink-Draw

Das erste USK Mittelhessen Workshopwochenende 21./22. Mai naht (siehe unten) und drumherum dürfen sich Interessierte auf ein Maitreffen mit besonderen Zeichenmotiven und eine Ausstellung freuen. Dazu gibt es ein buntes, offenes nachmittägliches- oder abendliches Programm an verschiedensten Orten:

  • Ein Zeichenspaziergang mit Musik steht am Samstag, 21. Mai ab 17 Uhr an. Nach dem Start am Pferdebrunnen im Steinweg (gegenüber des Café Wertvoll) wandern die Teilnehmer*innen mit Zeichenutensilien zu ein paar ausgewählten Spots in der Altstadt. Erich Schumacher, Autor und Verleger der unterhaltsamen "Marburgstadtführer" (z.B. "Marburg 2 go"), begleitet die Gruppe zu den Stationen und wird jeweils vor Ort kleine Anekdoten erzählen.
  • Eine spontane PopUp-Ausstellung mit Vernissage beginnt ebenfalls am 21. Mai gegen 19.30 Uhr (Aufbau ab 19 Uhr) in der Barfüßerstraße 48 (VielRAUM). Dazu sind Interessierte eingeladen ihre bisherigen Marburg-Zeichnungen und Skizzenbücher mitzubringen und ihre Arbeiten zu präsentieren. Musikalisch umrahmt wird wie Ausstellung mit Livemusik von Andrew Genious aus Gießen. Denn seine Musik soll ausgesprochen gut mit Kunst, Zeichnungen und der Urban-Sketching-Idee, ein Stück Welt festhalten zu wollen, korrespondieren. Ein kleiner Umtrunk rundet die Vernissage ab (kleine Speisen und Getränke gibt es vom Cafe Cappuchino gegenüber).
    Es werden noch Marburg-Zeichnungen gesucht! Wer seine Zeichnungen bei der PopUp-Ausstellung zeigen möchte, sollte schnell seine Skizzenbücher durchforsten und - sofern die Werke nicht erst am Ausstellungstag mitgebracht werden - gern vorab als Foto oder Scan der Arbeiten an urbansketchersmittelhessen@gmx.net senden; dann können diese bereits als Prints vorbereitet werden (bei der Einsendung bitte vollständigen Namen, ggf. Instagram-Profil/Webpräsenz etc. unbedingt mit angeben).

  • Auch am Sonntag, 22. Mai, wird es ein Afterworkshop-Programm geben: Mit einem "Eat, Drink & Draw" um 16 Uhr im Café Vetter (Reitgasse 4) wird das Wochenendprogramm abgerundet - kostenfrei und offen zugänglich für alle Interessierten. Mit dabei ist auch der Wiener Zeichner und Dozent Oliver Höller. Beim Kaffeeklatsch kann dann im Skizzenbuch festgehalten werden, was wichtig erscheint: Die wunderbaren Kuchen, die anwesenden Zeichner und Cafébesucher oder der fantastische Ausblick von der Außenterasse. Hier gibt es auch die allerletzte Gelegenheit, den Dozenten Oliver Höller kennenzulernen und/oder mal einen Blick über seine Schulter zu werfen, oder die entstandenen Arbeiten aus den Workshops vom Vormittag anzuschauen und die ein oder andere Idee und Inspiration zu "klauen". 
    Zwecks Reservierung für die Teilnahme kurze Mail an urbansketchersmittelhessen@gmx.net senden.
Zeichnung: Bekla

 

Das Workshop-Programm während des Stadtjubiläums Marburg800:

Auch rund um das Workshopangebot wird es ein buntes Bouquet an Zeichenevents an diesen und weiteren Wochenenden geben, an denen alle Menschen kostenfrei teilnehmen können. An den Tagen der Workshops werden die Workshopdozenten sehr wahrscheinlich als Gäste am jeweiligen Nachmittags- oder Abendprogramm teilnehmen. So wird es Events wie ein Picknick, ein Drink&Draw, ein Event auf der Autobahn, etwas mit Livemusik, eine Popup-Ausstellung mit Minisektempfang, und Vieles mehr geben. 

Geplante Termine

  • Juni: 5.6.2022 Mögliche Teilnahme am „Tischlein Deck Dich“ Picknick auf der Autobahn
  • September: Sketchcrawl im Rahmen einer Marburg800 Veranstaltung
  • Oktober: Abschlussveranstaltung mit Popupausstellung und kleiner Publikation. Für die Publikationen können alle Workshop-Teilnehmer*innen ab sofort ihre digitalisierten Arbeiten an urbansketchersmittelhessen@gmx.net einsenden.

+++ Auftaktveranstaltung am 26. März war ein voller Erfolg +++

Bei der Auftaktveranstaltung stellte Annabel Herget in einem kleinen Workshop im Typopoetry Cottage (Barfüßerstraße) Methoden und Tipps beim Urban Sketching vor, wie man vorbeilaufende Menschen unaufgeregt aufs Papier bringt. Denn um das Leben in der Stadt Marburg wirklich erfassen zu können, braucht es Leben in den Bildern. Anschließend schwärmten die Teilnehmer*innen aus, um in der Fußgängerzone die neuen Methoden zu testen. In einer Art Popup-Ausstellung wurden die dabei entstehenden Werke an einem Ort gesammelt, so dass sich die Teilnehmenden austauschen können, aber auch andere Menschen auf die Veranstaltungsreihe in Marburg aufmerksam werden. Die Urban Sketchers Mittelhessen freuen sich über diesen gelungenen  Auftakt, die entstandenen bunten Werke und einen tollen Austausch unter allen Teilnehmer*innen.

 

+++ Lahntaucher und Urban Sketching +++

Trotz kalter Temperaturen haben die Urban Sketcher bei einem Workshop am 23. April zusammen mit den Lahntauchern deren Aktionen an und in der Lahn mit Farbe und Stift festgehalten. Weitere Veranstaltungen folgen.

Imp
ressionen

Stadtansichten von Susan Elaine Gildersleeve © Foto von Susan Elaine Gildersleeve
Zeichnerisch unterwegs in Marburg mit Urban Sketcher © Foto von Dennus Tannhäuser
Märchenhaftes aus Marburg - Der Froschkönig von Stephanie Nickel © Foto von Stephanie Nickel
Die Urban Sketchers Mittelhessen hatten sich für ihren ersten Workshop die Typopoetry Cottage als Ort ausgesucht. © Foto von USK Mittelhessen
Impulsworkshop zum Thema "Menschen in Marburg" im Workshopraum des Typopoetry Cottage in der Oberstadt © Foto von USK Mittelhessen
Wie bringt man vorbeilaufende Menschen unaufgeregt auf's Papier? Der Impulsworkshop im März gab Antworten. © Foto von USK Mittelhessen
"Menschen in Marburg" lautete der Auftaktworkshop der Urban Sketchers Mittelhessen © Foto von USK Mittelhessen
Eine Fülle an Zeichnungen ist beim ersten USK-Workshop "Menschen in Marburg" entstanden © Foto von USK Mittelhessen
Eine Fülle an Zeichnungen ist beim ersten USK-Workshop "Menschen in Marburg" entstanden © Foto von USK Mittelhessen
© Januar 2022 - marburg800