>
Was haben die Brüder Grimm mit den Hugenotten zu tun? Das ist nur eine der vielen Fragen, denen die Deutsch-Französische Gesellschaft Marburg zum Stadtjubiläum nachgehen will.
(Foto:Pixabay.com/GDJ)

Ausstellung, Vorträge und Austausch
Was Marburg mit Frankreich verbindet

Die Deutsch-Französische Gesellschaft Marburg will zum Stadtjubiläum die vielfältigen Verbindungen Marburgs mit Frankreich aufzeigen. Geplant ist nicht nur eine Ausstellung in der Galerie JPG in Weidenhausen ab September, sondern auch Führungen durch die Altstadt sowie Lesungen und Vorträge stehen auf dem Programm.

Die Exponate der Deutsch-Französische Gesellschaft (DFG) Marburg zeigen die Verbindungen zwischen Frankreich und der Elisabethkirche, ebenfalls die Rolle der Hugenotten für Marburg und Umgebung. Was haben zum Beispiel die Brüder Grimm mit den Hugenotten zu tun? Und welche Rolle spielt die französische Sprache im Hessischen? Die DFG Marburg illustriert außerdem die 60-jährige Städtepartnerschaft Poitiers-Marburg sowie die Geschichte der Deutsch-Französischen Gesellschaft in Marburg.

Si vous vous intéressez à la France et au français, venez nous voir... Vous ne serez pas déçus.

Die Ausstellung der Deutsch-Französischen Gesellschaft Marburg ist vom 2. September bis zum 22. Oktober in der Galerie JPG (Weidenhausen) zu sehen, der Eintritt ist frei.
Führungen durch die Altstadt sowie Vorträge und Lesungen sind geplant. Weitere Informationen gibt es zeitnah hier oder auf der Website der DFG Marburg

Gefördert durch:
Projektträger*in
Deutsch-Französische Gesellschaft Marburg
(06421) 1665234
info@dfg-marburg.de
www.dfg-marburg.de
Deutsch-Französische Gesellschaft Marburg

Frankreich

Ausstellung

Lesungen

führungen

Vorträge

Hugenotten

© Januar 2022 - marburg800