>
Themenbild:
© Foto von pixabay.com_MabelAmber
Mit der Aktion „800 Narzissen für 800 Jahre Stadt“ wird im Frühjahr die Stadt zum Blühen gebracht
Themenbild:
© Foto von Mattis Weber
Rund 80 Teams haben sich an der Mitmach-Aktion „800 Narzissen für 800 Jahre Stadt“ beteiligt
Themenbild:
© Foto von Mattis Weber
Der Fachdienst Stadtgrün hat den Pflanzteams für die Mitmach-Aktion jeweils 800 Blumenzwiebeln kostenlos zur Verfügung gestellt
Themenbild:
© Foto von Mattis Weber
Um eine lange Blühdauer zu erzielen, hat der Fachdienst Stadtgrün und Friedhöfe gleich drei Sorten von Osterglocken und Narzissen ausgewählt
Pflanzaktionen vom Fachdienst Stadtgrün und Friedhöfe

Ganz Marburg blüht auf

Zum Stadtjubiläum hat sich die Universitätsstadt Marburg etwas ganz Besonderes ausgedacht: „800 Narzissen für 800 Jahre Stadt“ – so heißt eine Mitmachaktion des Fachdienstes Stadtgrün und Friedhöfe, mit der die Bürger*innen die eigene Stadt pünktlich zum Jubiläumsauftakt im März 2022 zum Blühen bringen. 80 Teams in der ganzen Stadt waren dabei. Auch darüber hinaus gibt es weitere Projekte mit denen der Fachdienst Stadtgrün und Friedhöfe die ganze Stadt zum Blühen bringt.

Der Fachdienst Stadtgrün der Stadt hat den Pflanzteams für die Mitmach-Aktion jeweils 800 Blumenzwiebeln kostenlos zur Verfügung gestellt, die sie rechtzeitig vor dem Frost in die Erde bringen. „Ob vor dem Bürgerhaus im Ortsteil, vor der Schule oder auf sonstigen öffentlichen Flächen: Gleich zum Auftakt von Marburg800 kann so gemeinsam ein leuchtendes Zeichen zum Stadtgeburtstag entstehen, an möglichst vielen öffentlichen Ecken in der Stadt“, so die Stadt Marburg. Die Idee hinter dem Aufruf ist Bürger*innen-Beteiligung. Gefeiert werden mit dem Stadtjubiläum Marburg800 im nächsten Jahr gemeinsam 800 Jahre Ersterwähnung als Stadt. 

Ausgesucht hat der städtische Fachdienst Stadtgrün und Friedhöfe gleich drei Sorten von Osterglocken und Narzissen, um eine lange Blühdauer zu erzielen. Wenn die Witterung mitspielt, sollen sie zum Auftakt des Jubiläumsjahres Ende März 2022 bis in den späten April für Freude sorgen. Die Zwiebeln bleiben weitere fünf Jahre in der Erde. Angesichts der Pflanzzeiten wurden interessierte Marburger*innen deshalb gebeten, sich bis Ende Juni 2021 zu melden. Die Säcke mit je 800 Blumenzwiebeln stellte die Stadt für sie bereit.

„Suchen Sie sich einfach Mitstreiter*innen und melden Sie sich bei uns“, so erklärte der Fachdienst Stadtgrün das Angebot. Die Teams wurden notiert und erhielten im Herbst 2021 bereits die Säcke mit je 800 Blumenzwiebeln, die sie abholen konnten. Ob aus dem Verein, der Initiative, mit Freund*innen und Bekannten, mit der Nachbarschaft, aus dem Betrieb, aus der Schule, in der Kita - mindestens zwei Helfer*innen sollten sich angesichts des Arbeitsaufwandes zusammentun, lautete die Empfehlung des städtischen Fachdienstes Stadtgrün und Friedhöfe. Am Philippinum, vor der Familienbildungsstätte, auf der Verkehrsinsel am Richtsberg, am Michelchen und im Südviertel sind die Pflanzeinsätze schon erfolgt.

Der Fachdienst hatte für das Marburg800-Beteiligungsprojekt bereits geeignete städtische Flächen gesichtet, freute sich aber auch über neue Vorschläge von beteiligten Bürger*innen. Außerdem seien auch einige Gremien wie zum Beispiel die Ortsbeiräte oder das Kinder- und Jugendparlament angeschrieben worden. Die Beteiligungsaktion sollte auch dazu anregen, sich in der eigenen Nachbarschaft, im Alltag nach genau solchen, für die Pflanzung passenden öffentlichen Flächen umzusehen.

Welche Blumen für die Mitmach-Aktion sprechen sollen, hat laut Stadtjubiläum Marburg800 neben der frühen Blütezeit einen weiteren, als „Narzissen-Prinzip“ bekannten Grund: Alma Bauer pflanzte in ihrem Garten in Kalifornien bereits 50.000 dieser Blumen und hat den Begriff geprägt. Er steht dafür, dass auch einzelne Menschen die Welt mit einem festen Ziel vor Augen schöner und besser gestalten können.


Fotos der Pflanzteams zeigen wir auf Instagram und Facebook

Die Marburger Pflanzteams sind vom Jubiläumsbüro eingeladen, ihre Fotos von „800 Narzissen für 800 Jahre Stadt“ an Marburg800 zu schicken, um sie auf Facebook und Instagram zu veröffentlichen. Das gilt für Fotos der eigenen Pflanzaktion genauso wie später für die blühenden Osterglocken in der ganzen Stadt.
Dies geht weiterhin per Mail an Marburg800@marburg-stadt.de mit dem Stichwort „#800narzissen800jahrestadt“ oder auch direkt über www.facebook.com/marburg800 und www.instagram.com/stadtjubilaeum_marburg800.

 

Natürlich plant die Stadt im Jubiläumsjahr auch selbst ausgeführte Bepflanzungen – neben den Narzissen, auch Blüten in den Marburg-Farben Rot, Weiß, Blau.

„Bunte Kübel in der Innenstadt“

Ab März/ April 2022 stellt der Fachdienst vom Bahnhof bis zur Oberstadt rote Kübel auf, die in den Stadtfarben (rot, weiß, blau) bepflanzt werden. 

„Samentütchen mit Ringelblumen“

Wenn das Jubiläumsjahr im März 2022 beginnt, können die Bürger*innen bei verschiedenen Gelegenheiten Samentütchen mit Ringelblumen erhalten und diese selbst verteilen.

„Lilienblumen in Parkanlagen“

Im Schlosspark und Schüler-Park wurden Lilienwiesen gepflanzt, die 2021 und 2022 blühen werden. 

„Bunte Blumenbänder“

An mehreren Standorten von Weidenhausen, über Cappel bis zum Hansenhaus, wird eine Blumenzwiebelmischung (Tulpen, Narzissen, Prärielilien usw.) gepflanzt. Die Bepflanzung blüht ab April in Bändern in den Stadtfarben Rot, Weiß und Blau.
Projektträger*in
Magistrat der Universitätsstadt, Marburg Fachdienst Stadtgrün und Friedhöfe
(06421) 201-1407
Gruenflaechen@marburg-stadt.de
www.marburg.de
Veranstaltungsort
im gesamten Stadtgebiet
Marburg
Google Maps
Blumen
Marburg blüht
Stadtgrün
Narzissen
#800narzissen800jahrestadt
© Januar 2022 - marburg800