>
Das Stadtfest "3 Tage Marburg" soll im Jubiläumsjahr wieder stattfinden. Zusätzlich zum Programm im Schlosspark und in der Stadt ist ein „Marburg800-Lahnlabor“ geplant, das zum Mitmachen ohne Anmeldung einlädt. (Foto: Georg Kronenberg)

Den Zukunftsfragen gemeinsam auf der Spur
Marburg800-Lahnlabor beim Stadtfest "3 Tage Marburg"

Was macht unsere Universitätsstadt Marburg heute aus? Wie hat sich die Stadt über die Jahrhunderte entwickelt? Und wo geht die Reise hin? Wie sieht die Mobilität in der Stadt im Jahr 2030 aus? Wie leben und wohnen wir nachhaltig im Marburg der Zukunft? Diesen Fragen will gemeinsam mit Ihnen das Stadtfest „3 Tage Marburg“ am Ufer der Lahn im großen „Marburg800-Lahnlabor“ nachspüren.

Das Lahnlabor soll ein Mitmachprojekt für Jung und Alt werden, ein niederschwelliges Beteiligungsformat, bei dem die Stadtgesellschaft spielerisch experimentieren und in die Vergangenheit und Zukunft unserer Lahnstadt reisen kann. Aufgeteilt ist das Outdoor-Labor auf den Lahnwiesen in drei Forschungsbereiche, die sich an den Themenschwerpunkten des Jubiläumsjahres „Marburg erinnern“, „Marburg erleben“ und „Marburg erfinden“ orientieren:

Zeitlabor, das sich der Geschichte widmet.

Erlebnislabor, einer Spielwiese für Kinder mit vielfältigen Aktions-Angeboten, Experimentier- und Eventmodulen.

Zukunftslabor, das sich beispielsweise mit Ernährung, Forschung, Mobilität und Wohnen der Zukunft und dem Weg zu einer nachhaltigen, klimaneutralen Stadt auseinandersetzt.

Das Lahnlabor findet im Rahmen des beliebten Stadtfestes „3 Tage Marburg“ (8.–10. Juli) statt.

Die Labore befinden sich auf den Lahnwiesen, beginnend an der Abendroth-Brücke und sind am 9. Juli von 10 bis 19 Uhr und am 10. Juli von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei und die Teilnahme ohne Voranmeldung möglich.

Gefördert durch:
Projektträger*in
Veranstaltungsort
Lahnufer ab Abendroth-Brücke
35037 Marburg
Google Maps
Marbuch Verlag GmbH

Labor

Zukunft

Lahn

Experimente

Nachhaltigkeit

Geschichte

Erlebnis

© Januar 2022 - marburg800