>
Zum Jugendkulturfestival am 25. Juni könnt ihr gemeinsam mit euren Freund*innen kommen.
Auch Sportangebote zum Mitmachen werden auf dem Jugendkulturfestival natürlich nicht fehlen.
Beim Jugenkulturfestival der Juko im Schlosspark können sich junge Menschen ausprobieren.

Vorbereitet von Jugendlichen aus Waldtal, Stadtwald und Richtsberg - Jeder kann sich beteiligen
Tanzen, spielen, chillen - feiern! Jugendkulturfestival zum Mitmachen

Beim Jugendkulturfestival werden im Schlosspark, im Judizierhäuschen und auch im Meteorologischen Turm (Bild) viele Aktionen angeboten.

Am 25. Juni sind junge Marburger*innen aller Stadtteile Marburgs vom Verein Juko und dem St. Martin Haus zu einem Jugendkulturfestival im Marburger Schlosspark eingeladen. Bei freiem Eintritt gibt es hier Angebote zum Mitmachen und Ausprobieren, unter anderem in den Bereichen Musik, Sport, Kunst, Handwerk, Politik und Technik.

Im Schlosspark, im Meteorologischen Turm und im Judizierhäuschen werden den ganzen Tag lang verschiedene Angebote und interaktive Mitmach- und Bildungsangebote stattfinden und Möglichkeiten geschaffen, sich auszuprobieren, aktiv und neugierig zu sein.

Die unterschiedlichen interaktiven Angebote aus Bereichen wie beispielsweise Musik, Sport, Handwerk, Kunst, Gesellschaft, Gastronomie, Politik und Technik werden im Vorfeld von Jugendlichen und jungen Erwachsenen (insbesondere der Stadtteile Waldtal, Stadtwald und Richtsberg) für andere junge Marburger*innen und alle anderen Besucher*innen des Festivals ausgedacht und vorbereitet. Auch die gesamte Planung und Organisation des Festivals sowie dessen Rahmenprogramm werden maßgeblich von Jugendlichen und jungen Erwachsenen übernommen und gestaltet, unterstützt werden sie dabei von Mitarbeiter*innen des Vereins der Juko Marburg und des St. Martin Haus im Waldtal.

Das Jugendkulturfestival möchte jungen Menschen einen Raum zum Ausprobieren, Zusammensein, Vernetzen, Ideensammeln, Austauschen, Spaßhaben und Entspannen in der wunderschönen Atmosphäre des Schlossparks bieten. Neben den verschiedenen Beteiligungsformaten, leckerem Essen und gemütlichen Plätzen zum Lauschen, Quatschen, Diskutieren, Chillen und Wolkengucken, lädt das Festival auch dazu ein, die Werke, Gedanken, Ideen und Kunst junger Denker*innen, Musiker*innen und Künstler*innen Marburgs kennenzulernen.

Wer sich beteiligen will oder eigene Projekte vorstellen will, kann sich melden

Anlässlich des Stadtjubiläums eröffnet das Jugendkulturfestival jungen Menschen so einen Raum, um ihren Beitrag zur aktiven Gestaltung Marburgs sichtbar zu machen, sich zu vernetzen und Möglichkeiten zu erkunden, wie sie selbst dazu beitragen können, Visionen des Zusammenlebens in Marburg (neu) zu erfinden.

Nähere Informationen zum Programm, den Angeboten und Mitwirkenden des Jugendkulturfestivals sind auf www.juko-marburg.de zu entnehmen.

Personen, die sich an der Organisation des Festivals beteiligen wollen, eine Idee für eine Mitmachaktion haben oder ihre eigene Projekte vorstellen wollen, können sich bei horre@juko-marburg.de melden.

Unter den Angeboten wird es auch barrierefreie Mitmachaktionen und Veranstaltungen geben. Für die Organisation barrierefreie Zugänge zum Schlossparkareal und/oder andere Bedarfe und Nachfragen im Umgang mit gesellschaftlichen Barrieren, kann man sich Vorfeld an den Projektträger wenden.

Gefördert durch:
Projektträger*in
JUKO Marburg und St. Martin-Haus
horre@juko-marburg.de
www.juko-marburg.de
Veranstaltungsort
gesamtes Schlossparkgelände
(Schlossparkcafé, Meteorologischer Turm)
35037 Marburg
Google Maps
JUKO Marburg und St. Martin-Haus

Jugendliche

kostenlos

Festival

Sport

Musik

Essen

Politik

Technik

Chillen

Diskutieren

© Januar 2022 - marburg800